ueber mich

Beide meine Eltern waren Ärzte. Daher wurden schon in meiner Kindheit medizinische Themen am Esstisch diskutiert. Über meine sechs älteren Geschwister der 68er Generation kam ich früh mit der alternativen Medizin in Kontakt. Mit 10 Jahren tauchte der erste “Yogi“ bei uns auf, er konnte mit seinem Willen das Herz anhalten, was dann von meinem Vater mit dem Stethoskop begutachtet wurde.

Mit 14 ging ich das erste Mal zum Meditieren, mit 18 machte ich den ersten Selbsterfahrungskurs und mit 20 die ersten 3monatige Ausbildung “Massage und Anatomie“. Mit anderen Worten - ich war früh von der Naturheilkunde infiziert.

1992 habe ich meine Naturheilpraxis www.homoeopathie-in-berlin.de mit dem Schwerpunkt “klassische Homöopathie“ eröffnet. Kurz danach lernte ich Jin Shin Jyutsu kennen. Ich habe in meiner Heilpraktiker-Ausbildung 3 Jahre TCM gelernt und liebte es. Ich kannte auch schon viele verschiedene Techniken der Körperarbeit, wie Reiki und Faszien-Arbeit. Mit Jin Shin Jyutsu habe ich etwas gefunden was alles, was ich bisher gemacht habe, zusammenführte. Ich war begeistert und bin es immer noch. So habe ich im Jahr 1994 auch begonnen Jin Shin Jyutsu zu unterrichten.

Ich habe im Lauf der Zeit viel geforscht, um meinen Unterricht immer weiter zu vertiefen. Herausgekommen ist meine 4monatige Ausbildung, in der ich mein ganzes Wissen weitergebe.

Seit 2012 leite ich auch das Yoga Sky, ein wunderschönes Yoga-Studio im Bergmann-Kiez